Friedrichsfelder Läufer weiter sehr aktiv

Montag, August 1, 2022

Bereits in sehr guter Frühform sind derzeit die Mitglieder des Friedrichsfelder Lauftreffs. Nach intensiven Trainingseinheiten und einer verletzungsfreien Phase zu Jahresbeginn sind die Aktiven des Turnvereins regelrecht heiß gelaufen. Zahlreiche Läufe der Region finden immer mehr Teilnehmer nach der für alle Vereine und Veranstalter extrem schwierigen Coronaphase. Erstmals über die Halbmarathonstrecke bewies sich Frank Maaß beim Mannheimer SRH-Event. Begleitet von Frank Hutzler erreichten Beide erschöpft, aber glücklich, das Ziel am Wasserturm. Vier TVF-Starter nahmen im Rahmen des Engelhorn-Laufcups am Sandhofener Straßenlauf über 10 km teil. Temperaturen über 30 Grad machten in der Vorbereitung etwas nervös. Doch dann kühlte es in der Nacht zuvor ab und im Lauf regnete es teils kräftig, was gute Bedingungen schaffte. Lange Geraden und wenige Höhenmeter ermöglichten Simone Unger, Erich Englert, Frank Maaß und Martin Unger ein flottes Tempo und beinahe persönliche Bestzeiten. Die Streckenführung des Edinger Sommerlaufes war durchaus vergleichbar, jedoch herrschten weit höhere Temperaturen, was richtig Kraft und gute Ausdauer erforderte. Auch hier kamen alle Läufer erfolgreich ins Ziel, Simone Unger hat sich inzwischen mit 48 Minuten-Zeiten sehr stabilisiert, belegt bei den Frauen vordere Plätze und nahm darüber hinaus am Jedermann-Triathlon des TV Herxheim (Zeit 1:12:23 h) teil. Steven Bruckner überzeugte ebenso wie Martin Unger. Frank Maaß blieb sogar eine Minute unter seiner Zeit aus Sandhofen und nimmt eine sehr positive Entwicklung. Gespannt und gut vorbereitet blickt man nun auf den Start in Rheinau.

Gelaufene Bestzeiten 10 km:
Steven Bruckner 46:29 min.
Simone Unger 48:35 min.
Martin Unger 52:17 min.
Erich Englert 54:54 min.
Frank Maaß 55:43 min.

Bild: v.l. Frank Hutzler, Frank Maaß

Bild: v.l. Steven Bruckner, Frank Maaß, Martin Unger, Simone Unger

Stefan Zyprian

 


weitere Bilder