Saisonstart Badenliga

Mittwoch, September 6, 2017

Zwei Wochen vor Saisonstart ist noch Sand im Getriebe

Die Vorbereitung neigt sich dem Ende zu, denn bereits am 16.9. erwartet der TVF die HSG St. Leon/Reilingen zum ersten Rundenspiel der Badenliga 2017/18 in der Lilli-Gräber-Halle.

Trainer Frank Schmiedel blickt zwiegespalten auf diesen ersten echten Prüfstein der Runde: „Einerseits freue ich mich, dass es nun endlich los geht. Während der langen Zeit der Vorbereitung quälst du dich in jeder Trainingseinheit für diesen Moment. Andererseits sind wir spielerisch nicht so weit, wie ich es gerne hätte. Noch fehlt uns das blinde Verständnis zwischen den Spielern des letztjährigen Kaders und den Neuzugängen.“

Sichtbar wurde dies zuletzt während des Testspiels beim TSV Rot am vergangenen Wochenende. Gegen den Verbandsligisten mussten sich die Friedrichsfelder nach einer ordentlichen ersten Halbzeit mit 24:26 (15:14) geschlagen geben. „Selbstverständlich bin ich mit diesem Ergebnis nicht zufrieden“, räumte Schmiedel nach der Partie ein. „Ich verfalle jetzt aber auch nicht in Panik.

Dafür bin ich schon zu lange im Geschäft. Noch haben wir 6 Trainingseinheiten in denen wir konzentriert arbeiten werden, um dann am ersten Spieltag die Punkte in Friedrichsfeld zu behalten.“

Zudem bleibt dem TVF auch noch ein weiterer Test gegen die TSG Plankstadt, um unter Wettkampfbedingungen an der Abstimmung zu feilen. Anwurf zur „Badenliga-Generalprobe“ ist am Samstag, den 8. September um 18.00 Uhr in der Plankstädter Mehrzweckhalle. Für Schmiedel genau der richtige Gegner 7 Tage vor dem ersten Pflichtspiel: „In dieser Woche möchten wir das Training schon deutlich in Richtung Wettkampfbelastung steuern. Plankstadt ist dafür genau der perfekte Gegner.

Die TSG steht für einen gradlinigen, kampfbetonten Handball und wird uns hervorragend auf die HSG vorbereiten. Ich bin mir sicher, dass wir am Samstag ganz anders auftreten werden als gegen Rot, auch weil sich jeder Spieler noch einmal für einen Platz in der Anfangsaufstellung gegen St.Leon/Reilingen bewerben will.“

In einem Punkt ist sich der Friedrichsfelder Trainer aber sicher: „Kampf und Einstellung haben nichts mit Abstimmung zu tun und wenn es mit dem raffinierten Bilderbuchhandball noch nicht funktioniert, dann holen wir uns die beiden Punkte eben über den Kampf. Mit den Zuschauern im Rücken wird jeder meiner Spieler alles aus sich herausholen und um jeden Zentimeter kämpfen.“

Verlassen kann sich Schmiedel dabei auch auf seine Torhüter, die ihm die Entscheidung wer die Saison zwischen den Pfosten eröffnet, alles andere als leicht machen: „Im Tor habe ich derzeit die Qual der Wahl. Sowohl Christian Schemenauer als auch Marc Kolander haben eine tolle Frühform und zeigen in Training und Testspielen tolle Leistungen. Und mit Marvin Roche steht ein dritter, junger  Keeper in den Startlöchern, der in jedem Training Vollgas gibt. Wer dann am Samstag in 8 Tagen im Tor beginnt, werde ich wohl nach meinem Bauchgefühl entscheiden.“     

Bis dahin steigt die Vorfreude auch bei Abteilungsleiter Marcus Ruppert: „Nachdem wir in den letzten Jahren immer das Pech hatten, die Saison auswärts eröffnen zu müssen, starten wir dieses Jahr mit einem doppelten Heimspieltag aus Baden- und Landesliga. Das ist ein tolles Event, um neben den Neuzugängen der ersten Mannschaft auch unser neu formiertes Landesligateam um Trainer Gregor Batke zu präsentieren. Ich freue mich auf eine volle Halle und eine tolle Stimmung.“