Turnverein 1892 bestätigt bewährte Vorstandschaft im Amt

Freitag, September 23, 2022

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung des TV 1892 standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Hierbei schied 3. Vorstand Rolf Lutz auf eigenen Wunsch aus der Vorstandschaft aus. Mit stehendem Applaus wurde er von den Anwesenden für seine langjährige Tätigkeit im Ehrenamt verabschiedet.

Zuvor hatte 2. Vorsitzender Dirk Mehl die Mitglieder, den 1. Vorsitzenden des TV Neckarhausen Hans Nicht sowie die anwesenden Ehrenmitglieder des Turnvereins Günter Heil, Sylvia Mehl und Rolf Lutz begrüßt.

Nach dem Totengedenken für die insgesamt fünf verstorbenen Mitglieder sowie den Opfern des Ukrainekrieges und dem Protokoll der letztjährigen Sitzung folgte der ausführliche Geschäftsbericht des 1. Vorsitzenden Dirk Kappes. Man befinde sich zwar im dritten Jahr der Corona-Krise, dennoch sei der Turnverein relativ gut durch diese schwierige Zeit gekommen. Abteilungsleiter, Übungsleiter aber auch Sportler haben sich an die Regeln gehalten. So konnte das turnerische und sportliche Angebot, soweit es möglich und erlaubt war, aufrecht erhalten werden. Auf der Strecke geblieben seien allerdings zahlreiche Veranstaltungen sowie das gesellige Miteinander. Das habe nicht nur finanzielle Auswirkungen sondern auch Einfluss auf die Gemeinschaft. Als eine der wenigen Veranstaltungen konnte 2021 die Ehrungsmatinee durchgeführt werden. Das soll auch in 2022 wieder so sein, dann wird es am 5. November auch wieder ein Helferessen als Danke schön an alle ehrenamtlichen Helfer geben. Auch hoffe man, die Weihnachtsfeier am 17. Dezember durchführen zu können. Die Theatergruppe jedenfalls hat damit angefangen, ein neues Stück einzustudieren. Weniger erfreulich sei es, das es auch in diesem Jahr keine Straußwirtschaft an Kerwe geben wird. Dazu habe man sich nach intensiven Beratungen entschlossen, wie übrigens auch andere Vereine im Ort. Die Berichte der einzelnen Abteilungen lagen wieder in gedruckter Form vor. Auf einiges ging Dirk Kappes dabei ein. Auch konnten zwei Vorschläge aus der letzten Hauptversammlung umgesetzt werden. Dazu gehört ein Defibrillator auf dem Sportplatz, der mit Hilfe des Bezirksbeirates angeschafft wurden. Die Energiekrise stelle den Verein vor große Herausforderungen, doch auch dafür gibt es schon gute Ideen zur Umsetzung. Zum Abschluss seines ausführlichen Berichtes gab es noch den Dank an alle, die sich in welcher Form auch immer für den Verein einsetzen.

Einen ausführlichen Kassenbericht legte Simone Jacob vor. Ihr wurden von den Kassenprüfern eine ordnungsgemäße Buchführung attestiert. Die erbetene Entlastung für Kassier und Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Sylvia Mehl hat als Wahlvorstand die Wahl des 1. Vorsitzenden durchgeführt. Sie bedankte sich beim Vorstand und allen Ehrenamtlichen für die geleistete Arbeit. Danach übernahm der wieder gewählte 1. Vorstand Dirk Kappes die weiteren Wahlen, die wenig Änderungen ergaben. Lediglich für den ausgeschiedenen 3. Vorstand Rolf Lutz rückte Torsten Lutz nach.

Die Satzungsergänzung wurde einstimmig angenommen.

Unter Verschiedenes hat Dirk Hindenberger den 22. Oktober als nächsten Wandertermin und den 19. November für das Glühweinfest auf dem Sportplatz genannt.

Der wiedergewählte Vorstand des TVF setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Dirk Kappes, 2. Vorsitzender Dirk Mehl, 3. Vorsitzender Torsten Lutz,  Kassier Simone Jacob, Schriftführer Jutta Preißendörfer. Erweiterter Vorstand: Ehrenvorsitzender Helmut Getrost, Pressewart Marion Schatz, Turnrat Karlheinz Eichentler, Günter Heil, Sylvia Getrost, Willi Kappes, Karin Lutz, Rolf Lutz, Sylvia Mehl.

 

Marion Schatz