Ehrenring des Turnvereins für Günter Heil

Samstag, Mai 11, 2019
Ehrenmitglied Günter Heil erhält die höchste Auszeichnung des Turnvereins

Er ist ein Mann, der nicht gerne im Vordergrund steht aber für den Turnverein von unschätzbarem Wert ist. Er hat sich in vielen Ehrenämtern engagiert, unter anderem war er bis vor wenigen Jahren 3. Vorsitzender des Turnvereins. Die Rede ist von Günter Heil, der seit unglaublichen 74 Jahren Mitglied im Verein ist. Angefangen beim Turnen kam er später zum Handball. Gemeinsam mit seinem Bruder Fritz hat er diesen Sport über viele Jahre geprägt. Zuerst auf dem Großfeld und später auch noch in der Halle waren die beiden ein gefürchtetes Stürmer-Duo. Nach seiner aktiven Handballzeit spielte er erfolgreich Tennis und heute hält sich der 80-jährige mit dem Boulespiel fit. Schon früh hat sich Günter Heil ehrenamtlich im Turnverein engagiert. Zusammen mit Roland Kappes führte er beispielsweise über viele Jahre die Handballabteilung. Außerdem  widmet er viele Stunden seiner Freizeit dem Turnverein, um  gemeinsam mit Rolf Lutz in der Turnhalle oder auf dem Sportplatz die ein oder andere Aufgabe zur Pflege und Instandsetzung durchzuführen. Seine ausgleichende und vermittelnde Art sind sehr geschätzt ebenso wie seine große Erfahrung, die er zum Beispiel gerne als Mitglied im Festausschuss zum 125-jährigen Jubiläum des Turnvereins einbrachte. Natürlich hat Günter Heil innerhalb des Turnvereins viele Ehrungen erfahren, ist dort seit 2009 Ehrenmitglied. Zu den zahlreichen Verbandsehrungen zählt auch die bronzene Ehrennadel des Deutschen Handballbundes. Jetzt wurde Günter Heil im Rahmen des Frühlingsballes der Ehrenring des Turnvereins verliehen. Es handelt sich dabei um die höchste Auszeichnung, die der Verein vergeben kann. Der Ehrenring wird höchstens an drei lebende Personen verliehen. Das Ballpublikum applaudierte stehend für diese große, ehrenamtliche Leistung.

Marion Schatz


weitere Bilder