Spaßolympiade kam bei den Kindern bestens an

Samstag, Juli 22, 2017
Wasserfontänen zur Abkühlung und Zirkusaufführung

Nachdem die „Großen“ eine Woche zuvor das 125-jährige Bestehen des Turnvereins 1892 ausgiebig gefeiert hatten waren nun auch die „Kleinen“ an der Reihe. Für die Kinder hatte man nämlich eine Spaßolympiade auf dem Sportplatz organisiert. Die Kinder freuten sich wohl so sehr darauf, dass sie teilweise schon vor dem Beginn auf dem Sportplatz erschienen, meist begleitet von Eltern, Großeltern oder auch älteren Geschwistern. Die Organisatoren hatten sich auch einiges einfallen lassen, damit die Kinder wirklich ihren Spaß hatten. Jedes Kind erhielt eine Laufkarte, auf der alle acht Stationen vermerkt waren. Die Reihenfolge war egal, am Ende musste man nur bei jeder Station seinen Stempel haben, um eine Medaille und ein Eis zu bekommen. Selbstverständlich haben das auch alle Kinder geschafft und der Spaß kam dabei auch nicht zu kurz. Der Turnverein selbst war mit fünf Stationen vertreten. Die Kinder konnten beispielsweise ihre ersten Versuche mit dem Tennisschläger machen, betreut durch Mitglieder der Tennisabteilung. Die Handballer hatten eine Torwand aufgestellt, auch hier galt es möglichst viele Bälle ins Tor zu schießen. Die Beach-Volleyballer hatten auf ihre Beach-Anlage eingeladen und die Leichtathleten sorgten für große Sprünge, hier durften die Kinder Weitsprung machen. Für viele der jungen Teilnehmer war es das erste Mal, nämlich der Wurf mit der Boulekugel, aber sie hatten alle einen Riesenspaß daran. Zum Dosenwerfen hatte der Förderverein der Schule eingeladen und bei der Jugendfeuerwehr durfte man sich in voller Feuerwehrmontur fotografieren lassen. Die jungen Feuerwehrleute sorgten an dem heißen Tag aber auch immer mal wieder für Abkühlung mit einer Wasserfontäne, sehr zur Freude der Kinder. Mit dabei war der Kinderzirkus Paletti. Hier durften die Kinder kleine Kunststücke einüben. Die ganze Zeit über herrsche an den Stationen reger Betrieb, es waren wohl am Ende über 100 Medaillen, die an die Kinder  vergeben wurden und die diese dann natürlich auch stolz mit nach Hause nahmen. Zum Abschluss der gelungenen Spaßolympiade gab es eine Zirkusvorführung im Paletti-Zelt. Hier konnten die Kinder zeigen, was sie den Tag über so gelernt hatten. Mit viel Applaus wurden sie dafür auch belohnt. Und so war es ein rundum sehr gelungenes Fest sowohl aus Sicht der Organisatoren als auch aus Sicht der Kinder, die alle total begeistert waren. Der Dank galt am Ende allen Organisatoren und Helfern, vor allem aber auch der Heinrich-Vetter-Stiftung, die durch ihre finanzielle Unterstützung die Spaßolympiade in der Form erst möglich gemacht hatte.

Marion Schatz

Bilder von der Spaß-Olympiade für Kinder finden Sie hier.