Verleihung der Sportabzeichen 2014

Freitag, November 21, 2014
Teilnahme im Jugendbereich leider rückläufig

Zur Verleihung der Sportabzeichen konnte Dieter Nist die Anwesenden in der TV-Gaststätte begrüßen. Leider konnten einige wegen anderweitiger Veranstaltungen nicht an der kleinen Feierstunde teilnehmen. Das war aber nicht der einzige Wermutstropfen an diesem Abend, denn Nist drückte auch sein Bedauern darüber aus, dass es in diesem Jahr bei der weiblichen Jugend einen großen Einbruch gegeben habe und man daher in diesem Bereich nur neun Sportabzeichen zu vergeben hat. Bei den Erwachsenen sowie der männlichen Jugend sei die Teilnehmerzahl gottlob stabil geblieben. Außerdem hatten auch noch neun Jugendliche des Betreuungsangebotes der Friedrichsfeldschule das Sportabzeichen abgelegt. Anhand einer kleinen Statistik zeigte er auf, dass es 2011 noch 83 Abzeichen waren, darunter fünf Familiensportabzeichen. 2012 war die Zahl auf 76 Abzeichen und zwei Familiensportabzeichen gesunken und in diesem Jahr sind es nur noch 61 Sportabzeichen und keine Familiensportabzeichen, die es zu verleihen gab. Vielleicht sei ein Teileinbruch auch durch die Reform, die seit dem Jahre 2013 geänderte Anforderungen stellt, zu erklären, so Nist. Dennoch freue man sich darüber, dass mit Lothar Langenhagen und Karin Lang zwei Jubilare unter den zu Ehrenden seien, die das Sportabzeichen schon 30 beziehungsweise 35 Mal abgelegt haben. Außerdem sei eine größere Gruppe Kinder des Betreuungsangebotes der Friedrichsfeldschule unter der Leitung von Gisela Haas auf dem Sportplatz gewesen, um das Sportabzeichen zu erwerben. Neun von ihnen haben es dann auch geschafft. An diesem Abend wurden die Abzeichen an die Erwachsenen und Jugendlichen verliehen, die Kinder bekommen ihre bei der Nikolausfeier am 5. Dezember. Er hoffe, dass die negative Tendenz nicht anhalte und es in Zukunft wieder mehr Sportlerinnen und Sportler werden, die das Sportabzeichen ablegen möchten, so Nist zum Abschluss.

Hier die Sportabzeichen im Einzelnen:
Weibliche Jugend
1. Prüfung Bronze: Fenja-Gabriele Karl; Gold: Alma Lenka Mordelt.
2. Prüfung Silber: Caroline Güniker; Bronze Amelie Heß; Silber: Mia Röntzsch.
3. Prüfung Gold: Gina Klaws, Sina Schmitt.
4. Prüfung Gold: Rose Nwabuwa.
5. Prüfung Gold: Jasmin Jung.
Männliche Jugend
1. Prüfung Gold: Benjamin Zyprian, Fabian Seitz; Silber Elias Albert, Mikail Özsaglam; Bronze Levin Kettner, Leon Scherb.
2. Prüfung Gold: Leon Getrost, Hagen Schach; Silber: Nico Clysters, Elias Herrscher; Bronze: Muhammed Özsaglam.
3. Prüfung Gold: Timo Grünwaldt, Alexander Lay, Jonas Schmidt.
4. Prüfung Silber: Bastian Triendl.
5. Prüfung Gold: Moritz Tirakis; Silber: John Nwabuwa.
Erwachsene
1. Prüfung Gold: Maximilian Brechtel, Sybille Heublein, Ekkehardt Schulze; Silber: Diana Johnson, Dagmar King, Sigrid Schulze.
2. Prüfung Gold: Stefan Zyprian.
3. Prüfung Gold: Frank Hutzler.
6. Prüfung Gold: Rainer Englert.
7. Prüfung Gold: Erich Englert, Volker Jost.
9. Prüfung Gold: Giuseppina Fritsch.
13. Prüfung Gold: Christa Abert.
18. Prüfung Gold: Edith Zimmerer.
26. Prüfung Silber: Gisela Piontkowski.
27. Prüfung Gold: Elisabeth Nist.
28. Prüfung Gold: Hildegard Rohr.
30. Prüfung Silber: Lothar Langenhagen.
31. Prüfung Gold: Berthold Matulla, Anneliese Völker.
34. Prüfung Gold: Siegfried Lang, Dieter Nist.
35. Prüfung Gold: Karin Lang.

-ion